„Dagegen war die Passgenauigkeit bei den Ü 30 Spielern im Vergleich zu den Jüngeren deutlich besser.“

Bis vor ein paar Jahren galt, dass Fußballspieler mit Ende 20/Anfang 30 im besten Fußballeralter seien. Einige Forscher haben genau das untersucht und sind zu interessanten Ergebnissen gekom- men. Grundlage dieses Artikels sind die Tracking – Daten aller Bundesligaspiele, der 18 Bundesligavereine, aus den Saisons 2012/2013 und 2014/2015. Hierfür wurden die einzelnen Spieler ihrer Position sowie ihrem Alter zugeteilt. Folgende Leistungsdaten wurden erhoben:

  • Laufdistanz
  • Sprints
  • Tempoläufe

 

Als technische Leistungsfähigkeit wurde die Passgenauigkeit der Spieler verwendet. Im gemessenen Zeitraum war der jüngste Spieler 16,5 Jahre alt, während der älteste Spieler knapp 38 Jahre alt war. Hierbei lag das Durchschnittalter bei 25,5 Jahren. Die folgenden Messungen wurden unabhängig von der Qualität der Mannschaft durchgeführt. Es spielt also keine Rolle ob eine Mannschaft um die Meisterschaft oder gegen den Abstieg spielte.

ERNÄHRUNGSRATGEBER FÜR EINE OPTIMALE REHABILITATION

Wir bereits bekannt ist, setzen diverse Alterungsprozesse vermehrt ab dem 30. Lebensjahr ein. Das merken vor allem Personen, die bis dahin kein bis kaum Sport betrieben haben, aber auch Leistungs- sportlern ist diese Thematik bekannt. Der ein oder andere fühlt sicher müder als „früher“ oder braucht länger, um wieder fit für das nächste Training zu sein. Der moderne Fußball in hingegen gnadenlos und fordert immer mehr von seinen Akteuren. So kann klar hinterlegt werden, dass das Spiel immer schneller wird, währenddessen der einzelne Spieler je nach Position eine höhere Nettodistanz zurücklegt. Fußballspieler sind heutzutage schneller und legen zudem größere Wege, als ihre früheren Kollegen, zurück. Die legitime Frage, die man sich stellen kann, ist „Können Spieler jenseits der 30 diesen Anforderungen überhaupt noch gerecht werden beziehungsweise gegenüber Anfang 20 jährigen Konkurrenten noch mithalten?“.

„Möglicherweise lösen ältere Spieler, die mit den steigenden Anforderungen Probleme haben diese mit „Köpfchen“ und Spielerfahrung“.

 

Die meisten Spieler, die die Mittelfeldposition auf den Flügeln begleiteten, befanden sich im Alter von 23/24 Jahren, in der Innenverteidigung, im zentralen Mittelfeld und im Sturm bei nur 23 Jahren, während das häufigste Alter der Außenverteidiger bei 25 Jahren lag. Vor allem bei den Außenbahnspielern und Stürmern ging die Spieleranzahl ab dem Alter von 29 Jahren und bei den Innenverteidigern bereits ab dem Alter von 27 Jahren rapide bergab.

Die Daten der Untersuchung zu der  physischen Leistungsfähigkeit zeigen, dass die Leistungen der Ü 30 Spieler im Vergleich zu den Jüngeren deutlich abfallen. Spieler, die 30 Jahre und älter waren, legten während den 90 Minuten Spielzeit eine geringere Laufdistanz, weniger Tempoläufe und weniger Sprints zurück. Eine Erklärung dafür könnte die Abnahme der anaeroben Leistungsfähigkeit, durch eine geringere maximale Herzfrequenz, und Abnahme der schnell kontrahierenden Muskelfasern bei Ü30 Spielern, sein.

Physische Leistungsfähigkeit aller Altersklassen

Parameter

16 bis 23 Jahre

24 bis 26 Jahre

27 bis 30 Jahre

31 bis 37 Jahre

Gesamtdistanz

10.879

10.785

10.747

10.616

Tempoläufe

59,2

58,8

57,7

51,5

Sprints

19,3

18,9

18,1

14,8

Erfolgreiche Pässe

65,6

62,9

64,3

67,2

Dagegen war die Passgenauigkeit bei den Ü 30 Spielern im Vergleich zu den Jüngeren deutlich besser. Das legt die Vermutung nahe, dass ältere Spieler ihre technisch-taktischen Fähigkeiten trotz altersbedingten „Zerfall“ beibehalten oder gar verbessern (müssen). Somit gleichen ältere Spieler ihre körperlichen Defizite mit den technischen und kognitiven Fähigkeiten, wie Entscheidungsfin- dung, Handlungsschnelligkeit und Spielintelligenz aus.

Literatur

  1. Dendir, S. (2016). When do soccer players peak? A note. Journal of Sports Analytics, 2(2), 89-105.
  2. Hawkins, S. A., & Wiswell, R. A. (2003). Rate and mechanism of maximal oxygen con- sumption decline with aging. Sports medicine, 33(12), 877-888.
  3. Botek, M., Krejčí, J., McKune, A. J., & Klimešová, I. (2016). Somatic, endurance perfor- mance and heart rate variability profiles of professional soccer players grouped according to age. Journal of human kinetics, 54(1), 65-74.
  4. Faulkner, J. A., Davis, C. S., Mendias, C. L., & Brooks, S. V. (2008). The aging of elite male athletes: age-related changes in performance and skeletal muscle structure and func- tion. Clinical journal of sport medicine: official journal of the Canadian Academy of Sport Medicine, 18(6)

KOSTENLOSE BASIS-KURSE

Melde dich für unsere kostenlosen Basis-Kurse an und erhalte unseren Newsletter mit vielen wertvollen Trainings- und Ernährungstipps.

Du abonnierst mit der von dir angegebenen E-Mail-Adresse unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen und Angeboten zu Themen rund um Sport und erhälst Zugang zu unseren Basiskursen. Diese Infos erhälst du von ESP-Athletes. Du kannst den Newsletter-Eintrag jederzeit widerrufen (Daten aus dem Verteiler austragen oder löschen). Mit dem Absenden des Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.